Jogi testet Produkte, Shops, Service, Neuheiten, Lebensmittel, Technik…alles!

Pflanzkübel von Pflanzwerk

Pflanzwerk

Pflanzwerk, wo der Name Programm ist

Ja, auch ich durfte einen Pflanzkübel von Pflanzwerk unter die Lupe nehmen und will euch nun erzählen, welche Erfahrungen ich damit gemacht habe.

Ermöglicht wurde dieser Test durch eine Aktion von produkt-tests.com in Zusammenarbeit mit Pflanzwerk, beiden möchte ich an dieser Stelle natürlich herzlich danken und kann euch deren jeweiligen Homepages nur an’s Herz legen. Die Links gibt es dann am Ende des Beitrags nochmal.

An dieser Stelle muss ich kurz mal darauf hinweisen, dass ich keinen grünen Daumen besitze. Absolut nicht. Ein tiefschwarzer Daumen, das trifft es wohl viel eher. Egal ob Palme oder Kakteen, so richtig lange überleben Pflanzen bei mir normalerweise nicht, von ganz normalen Blumen will ich erst gar nicht anfangen. Daher habe ich auch lange mit mir gerungen, ob ich mich tatsächlich auf diesen Test bewerben soll, aber…

Pflanzwerk

Er wartet nur darauf, bepflanzt zu werden

Meine Hoffnung war jedoch, dass sich dies mit der Hilfe dieses Pflanzkübels ändert, wenn man so einen schicken Kübel da stehen hat, dann kümmert man sich ja auch viel lieber und regelmäßiger um das Grünzeug. Bisher ist das Experiment übrigens vollends geglückt, es sind zwar erst ein paar Wochen, aber von diesem Zeitraum konnten einige meiner vorherigen Pflanzen nur träumen, also toi toi toi!

Harte Fakten

Hart und stabil ist nicht nur der Pflanzkübel, also erstmal ein paar harte Fakten zum Testobjekt aus dem Hause Pflanzwerk.

Das hier vorgestellte Modell nennt sich „Tower“ und kommt in der Farbvariante Grau daher. Der Pflanzkübel besteht aus einem Gemisch aus Fiberglas und Stein und ist wetterfest, kann also draußen und natürlich auch drinnen verwendet werden. Als wäre das noch nicht genug, soll er deutlich frostbeständiger sein als vergleichbare Pflanzkübel, dies wird durch das speziell abgestimmte Material erreicht, welches entsprechend weniger Wasser aufnimmt. Heißt im Umkehrschluss, die Gefahr dass der Kübel springt wird verringert. Ja, ich habe mich nicht nur schlau gemacht, sondern ziehe auch geniale Schlussfolgerungen.

Pflanzwerk

Kurzanleitung inklusive

Mit seinen knappen fünf Kilogramm, die er auf die Waage bringt, besitzt er auch unbefüllt schon einen festen Stand, wozu natürlich auch der tiefe Schwerpunkt beiträgt. Wenn er dann erstmal befüllt ist, muss man sich wirklich keine Sorgen mehr machen, er könnte umkippen. In meinem speziellen Fall beispielsweise, wenn einer der Kater auf den Rand springt. Macht ja Spaß, wie ich feststellen durfte…

Natürlich gibt es die Kübel nicht nur in dieser Form, Farbe und Größe. Eine riesige Auswahl verschiedenster Varianten findet ihr selbstverständlich auch im Shop von Pflanzwerk, Link dazu wie gesagt weiter unten.

Die weichen Faktoren

Immer im Auge des Betrachters, in diesem Falle also in meinem, liegt die Optik. Jetzt mal ganz ehrlich, ich finde diesen Pflanzkübel schon ziemlich schick. Er trägt nicht zu dick auf, ist aber trotzdem zurückhaltend elegant und macht einfach eine gute Figur. Egal ob im Wohnzimmer auf dem Balkon, hier steht immer ein kleines, heimliches Highlight und ich freue mich schon diebisch, den Rest des Balkons um den Kübel herum zu gestalten und das Gesamtkunstwerk damit zu vollenden, welches mit dem Test des Pflanzwerk Kübels seinen Anfang nahm.

Die Bepflanzung ist denkbar einfach. Kübel aufstellen, unten am besten etwas Granulat rein, das hilft in Zusammenspiel mit den vorgebohrten Ablauflöchern nämlich auch gegen Staunässe, darauf Blumenerde und da rein natürlich noch die Pflanze. Das Ganze gibt es auch noch einmal kurz erläutert, auf dem beiliegenden, beziehungsweise beihängenden Hinweiszettel von Pflanzwerk.

Ja, und schon steht er da, in seiner vollen Pracht, inklusive der Pflanze, ebenfalls (noch) in ihrer vollen Pracht.

Pflanzwerk

Da strahlen wir um die Wette. Die Pflanze, der Kübel von Pflanzwerk und ich (hinter der Kamera).

Meine Meinung zum Pflanzkübel von Pflanzwerk

Dass ich den Kübel sehr schick finde, das hatte ich ja bereits erwähnt. Was mir ebenfalls sehr zusagt ist die Qualität. Der Kübel bringt ein gesundes Gewicht auf die Waage und lässt sich damit nicht allzu leicht umstoßen, in befülltem Zustand noch weniger. Er ist sauber verarbeitet und man merkt einfach, dass man da ein Stück Qualität im Garten oder sonst wo stehen hat. Zudem sind auch die vorgebohrten Ablauflöcher sehr praktisch, einfach nur aufstellen, bepflanzen und freuen, das lasse ich mir gefallen!

 

Nun wollt ihr euch auch unbedingt einen dieser stylischen Pflanzkübel zulegen oder euch weitergehend informieren und auch die anderen Produkte betrachten? Na dann nichts wie los, zur Homepage von Pflanzwerk geht es unter pflanzwerk-shop.de.

Ebenfalls einen Blick wert ist die Seite von produkt-tests.com, dort findet ihr nicht nur jede Menge Testberichte sondern auch Verlosungen und eine Übersicht aktueller Produkttests an denen ihr selbst teilnehmen könnt. Also husch husch, schaut mal rein.

Pflanzwerk

Mein erstes kleines Eckchen, auf meinem bald neu gestalteten Balkon…ja, das Unkraut bleibt erstmal da! :D

 

_____

*sponsored Post

jogi

View more posts from this author
3 thoughts on “Pflanzkübel von Pflanzwerk
    1. jogi

      Danke :) auch für die Möglichkeit zu testen…
      Ja, das war gestern früh, da war es zwar nicht schön, aber hat zumindest mal nicht geregnet :D Du hast übrigens dann auch gleich eine eMail ;-)

      Jogi

       
      Reply
  1. Sanne

    oje, gute Entscheidung, das Wildkraut erstmal wachsen zulassen, da hast du wenigstens was Grünes, falls es mit dem Pflanzkübel nicht so klappt. Ansonsten, guter Bericht, schöne Fotos -wie gewohnt. Drück dir die Daumen.

     
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*