Jogi testet Produkte, Shops, Service, Neuheiten, Lebensmittel, Technik…alles!

Licorne Black – Französisches Schwarzbier auf dem Prüfstand

Licorne Black Bier

Ein Schwarzbier aus dem Elsass also…ob man das auch als Deutscher trinken kann? Vorab sei gesagt, ich bin nicht der größte Biertrinker, und wenn, dann eher etwas leichtes, erfrischendes und gemixtes wie das Beck’s Green Lemon oder Fürstenberg Radler. Ab und an darf es dann aber auch mal ein „richtiges“ Bier sein, vor allem wenn man es auf einer Messe abgestaubt hat.

 

5S 1468

 

 

Das Licorne Black ist ein Schwarzbier mit 6% Vol., aus der Brasserie Licorne, Saverne, Frankreich. Die 0,33l-Flasche sieht für meinen Geschmack sehr ansprechend aus und macht Lust den hoffentlich guten Tropfen auch zu probieren…also los…

Frisch ins Glas eingegossen schimmert mir das Licorne Black rotbraun schimmernd entgegen, garniert von einer Schaumkrone stattlicher Größe. Der Schaum hält jedoch nicht sonderlich lange, also nichts für Schaumfans.

Wichtiger jedoch als die Optik sollte der Geschmack sein. Dieser scheint auf den ersten Schluck sehr vollmundig und malzig, davon bleibt jedoch schnell nur noch das Malz übrig. Meiner Meinung nach verwässert das Bier viel zu sehr und wirkt schnell dünn – Es schmeckt also noch malzig aber viel zu dünn. So dringen auch die 6% Volumenalkohol geschmacklich zu sehr in den Vordergrund und zerstören den erhofften Genuss.

 

Für zwischendurch ist das Licorne Black mal ganz nett und vor allem ist es optisch ansprechend. Für wirkliche Bierliebhaber dürfte der Geschmack aber deutlich zu dünn sein und von der tollen Optik bleibt im Mund und am Gaumen leider nicht mehr viel übrig.

 

In den nächsten Tagen werden noch einige weitere Getränke-Reviews folgen, stay tuned ;-)

jogi

View more posts from this author
3 thoughts on “Licorne Black – Französisches Schwarzbier auf dem Prüfstand
  1. Christian D.

    Es überwiegt also schon der Malzgeschmack oder? Naja doofe Frage ist ja ein Schwarzbier xD
    Nun ja ich mag generell Bier ja nicht so … bin eher wenn dann der Radler Trinker ;)

     
    Reply
  2. Bialaschik Peter

    Also, ich habe dieses Bier gestern für eine Soße geöffnet.
    Zuvor hatte ich es probieren wollen.
    Ich war ganz begeistert. Besonders hatte mir gefallen, daß es nicht so schwer und bitter war.
    Für mich als Ab und Zu Biertrinker ein Grund es mir zu kaufen!
    Soweit mir bekannt ist, wird es in Frankreich von Karlsberg hergestellt.

     
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*