Jogi testet Produkte, Shops, Service, Neuheiten, Lebensmittel, Technik…alles!

KLARSTEIN Kühlschrank 90L1-WH Klasse A+

KLARSTEIN Kühlschrank

KLARSTEIN Kühlschrank 90L1-WH im Praxistest – Was kann er, was nicht?

KLARSTEIN Kühlschrank

Gut verpackt kam er an

Ich habe es hier und da schonmal durchblicken lassen, ich bin ein absoluter Getränke-Junkie! Entsprechend habe ich auch immer einige Getränke im Kühlschrank, für den optimalen Trinkgenuss. Das heißt, es befinden sich fast immer mehrere verschiedene Energy Drinks, Eistee, Pepsi und mehr im Kühlschrank, was natürlich einiges an Platz kostet.

Zusätzlich wohne ich zwar alleine, mache aber meist einen größeren Monatseinkauf und kaufe danach nur noch ab und an mal Kleinigkeiten frisch dazu. Das sieht dann meistens so aus, dass ich Anfang des Monats die Getränke aus dem Kühlschrank räumen muss, dieser aber trotzdem aus allen Nähten platzt und ich meist direkt nach dem Einkauf schonmal was wegkochen muss, damit es nicht kaputtgeht. Liegt auch daran, dass ich zum Monatsanfang gerne mal 20 Joghurts kaufe, die natürlich mega viel Platz wegnehmen.

Was dann noch hinzukommt ist, dass mein Gefrierfach sehr klein ist und ich gerade so zwei Pizzen und dann vielleicht noch ein paar Eiswürfel rein bekomme…

KLARSTEIN Kühlschrank

Schlicht, elegant, ganz hübsch

Lange Rede, kurzer Sinn: Mein Kühlschrank ist zu klein!

Und was sagt uns das? Es muss entweder ein größerer Kühlschrank her, oder aber ein zusätzlicher. Umso begeisterter war ich dann, als ich von KLARSTEIN einen Kühlschrank zum Testen zur Verfügung gestellt bekam. Dass der Kühlschrank ankam ist nun fast zwei Wochen her (zwölf Tage bei Erscheinen des Berichts, um genau zu sein) und ich will ein erstes Fazit ziehen. Außerdem werde ich in einigen Wochen den Bericht nochmal ergänzen um ein Langzeit-Fazit zu ziehen (welche Lebensmittel halten wo im Kühlschrank wie lange…?).

Ein größerer Kühlschrank kam leider nicht in Frage, da die Küche in meiner Wohnung nicht allzu viel Platz bietet, also habe ich mich für einen zweiten Kühlschrank entschieden, um genau zu sein für den KLARSTEIN Kühlschrank 90L1-WH.

Wie es die Typenbezeichnung schon vermuten lässt, verfügt dieser Kühlschrank von KLARSTEIN über ein Fassungsvermögen von 90 Litern und ist damit (und auch in den Abmessungen) ein wenig kleiner als mein bisheriger Kühlschrank. Durch das schlichte und doch moderne, weiße Design fügt er sich recht problemlos ein und macht optisch schon einmal eine gute Figur. Das ist schön, aber ganz ehrlich? Wenn die Leistung dann nicht stimmt, nützt mir das ja auch nichts.

KLARSTEIN Kühlschrank

So leer sah er nicht lange aus…

Was bietet der KLARSTEIN Kühlschrank 90L1-WH?

Ich könnte euch jetzt mal eben die technischen Daten hier reinkopieren, könnte ich. Stattdessen erzähle ich euch lieber ein bisschen von meinen persönlichen Erfahrungen:

Wie man das so machen sollte, habe ich den KLARSTEIN Kühlschrank nach Erhalt natürlich erst einmal stehen lassen, um kein Risiko eines Defekts einzugehen. Die Ruhezeit lag dabei bei knapp über 24 Stunden, um auch wirklich sicher zu gehen. Danach in die Steckdose eingesteckt und fertig, wie das bei Kühlschränken eben so ist. :)

KLARSTEIN Kühlschrank

Hier mal teilweise bestückt, damit ihr einen Eindruck gewinnen könnt.

Gut, also ging es ans Befüllen. Mit 90 Litern Fassungsvermögen ist der KLARSTEIN Kühlschrank gar nicht mal so klein, aber riesig ist auch wieder anders. Insgesamt passt aber auf jeden Fall einiges rein, je nachdem was man so einkauft und im Kühlschrank aufbewahrt, kann man die beiden Einlegeböden aus Glas variabel in der Höhe verstellen, um den optimalen Platz zu schaffen.

Es gibt ein paar Engstellen in diesem KLARSTEIN Kühlschrank, so ist das Gemüsefach eher klein und die Fächer in der Tür sind auch sehr schmal. Ihr seht es auch auf den Bildern, ich kann die Milch-Packung (ja, es ist H-Milch :D) nur quer reinstellen, normalerweise kommen sie bei mir andersrum in den Kühlschrank.

Das Eierfach bietet Platz für 6 Eier (oder 6 Limetten, hehe) – Aber ganz ehrlich? Man könnte auch einfach noch ein bisschen stapeln und bekommt dann auch 10 Eier unter.

Durch die geringe Tiefe dieses KLARSTEIN Kühlschranks bekomme ich meine größeren Flaschen und Tetrapacks leider auch nur quer rein (siehe der Pfanner Eistee hinten auf dem Bild)…aber hey, er passt rein.

Das Tiefkühlfach ist ein 0-Sterne-TK-Fach, zum Tieffrieren also nur bedingt geeignet. Es schließt auch nicht komplett ab, sondern ist nur durch eine Klappe geschlossen. Diese kann dafür aber oben eingefahren werden um ungestört im Fach zu wühlen und super ist auch die kleine Wanne unter dem Tiefkühlfach, mit dem anfallende Flüssigkeit aufgefangen wird, damit sie sich nicht im Kühlschrank verteilt…tolles Teil :)

Über eine Beleuchtung verfügt dieser KLARSTEIN Kühlschrank übrigens nicht, kannte ich so von Kühlschränken noch gar nicht.

KLARSTEIN Kühlschrank

Hier wird bequem die Temperatur geregelt

Was sagt der Jogi zum KLARSTEIN Kühlschrank?

Ihr findet, das klingt alles eher negativ? Weit gefehlt, ich bin sogar sehr zufrieden mit meinem Kühlschrank! Und das liegt nicht daran, dass ich diesen Kühlschrank gratis testen durfte, sondern vor allem weil ich den KLARSTEIN Kühlschrank 90L1-WH eher im Kontext sehe.

Der Kühlschrank ist für mich mein Zweitgerät, steht an einer Stelle wo er gar keine eigene Beleuchtung benötigt (mal ehrlich, die braucht man doch sowieso höchstens nachts) und verbraucht mit der Energieklasse A+ nur 109 kWh pro Jahr und ist damit recht sparsam. Dazu ist der KLARSTEIN Kühlschrank angenehm leise und bietet insgesamt einfach eine super Ergänzung zu meinem bisherigen Einbaukühlschrank.

Mit der richtigen Stapeltechnik (ich habe ja früher viel Tetris gespielt), bekommt man auch mehr unter als man denkt und das Tiefkühlfach reicht auch um Eiswürfel zu machen und TK-Produkte gefroren zu halten.

Sehr positiv ist zudem der niedrige Preis, die Auffangschale unter dem Tiefkühlfach und richtig super ist auch, dass man die Tür beidseitig montieren kann, je nachdem wo man den Türanschlag besser brauchen kann. Dadurch ist der KLARSTEIN Kühlschrank variabel aufstellbar.

 

Vor- und Nachteile im Überblick

+ Günstiger Preis (159,90!)

+ Niedriger Energieverbrauch

+ Tür beidseitig montierbar

+ Auffangschale unter dem TK-Fach

+ 2 variable Glas-Einlegeböden

+ Hübsche Optik

– Keine Beleuchtung

– Schmale Fächer in der Tür

– 5cm mehr Tiefe würden vieles erleichtern

KLARSTEIN Kühlschrank

Nochmal bestückt :D

Und nun?

Ganz klar, der KLARSTEIN Kühlschrank 90L1-WH bleibt mir treu…oder ich ihm. Er bietet eine gute und energiesparende Ergänzung zu meinem bisherigen Einbaukühlschrank. Wenn man sich über die paar Minuspunkte im Klaren ist und damit leben kann, dann bietet KLARSTEIN hier einen tollen Kühlschrank an, entweder als Zweitkühlschrank oder als Hauptgerät für einen Single-Haushalt.

Ich bin sehr zufrieden und hey, gekühlte Getränke und immer genug Joghurt im Haus, auch wenn der bisherige Kühlschrank schon voll ist! ;D

 

Wenn ihr euch den KLARSTEIN Kühlschrank 90L1-WH oder auch andere Modelle mal genauer ansehen wollt, dann kann ich euch die Homepage von KLARSTEIN empfehlen, oder ihr schaut mal bei Amazon vorbei.

_____

*sponsored Post

jogi

View more posts from this author
5 thoughts on “KLARSTEIN Kühlschrank 90L1-WH Klasse A+
    1. jogi

      Ganz ehrlich: Anfangs dachte ich so „hä? Ein Kühlschrank ohne Licht? WARUM?“…und mittlerweile ist mir aufgefallen, dass ein Licht im Kühlschrank irgendwie total unnötig ist. Dann lieber ein kleines bisschen Energie sparen und die Umwelt schonen, selbst nachts ist doch irgendwo in der Nähe irgendwo eine Lichtquelle, irgendwie ist man ja auch zum Kühlschrank gekommen :D

       
      Reply
  1. Pingback: Popcorn-Maschine Volcano von KLARSTEIN | jogi-testet.de

  2. Christian D.

    Soweit ich weiß kann man die Türen doch i.d.R. immer beidseitig notieren, oder?
    Ein Kühlschrank ohne Licht wär nichts für mich, da ich gern auch abends mal dran geh und dann nur das Kühlschranklicht an habe …
    Für mich ist aber so ein Bodenkühlschrank nichts, lieber unten Gefrierfach und auf Körperhöhe dann der Kühlschrank.

     
    Reply
    1. jogi

      Also um ganz ehrlich zu sein, habe ich bisher zu wenig Kühlschränke gekauft um das sicher sagen zu können :D
      Das mit dem Licht hat mich anfangs auch wirklich schockiert, aber ich habe dann gemerkt, dass immer irgendwo ein Licht brennt und es absolut kein Problem ist, auch nicht nachts…aber ich schlage mir auch ungern die Zehen an ;-)

       
      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*