Jogi testet Produkte, Shops, Service, Neuheiten, Lebensmittel, Technik…alles!

Killerfish Energy Drink Test

Killerfish Energy Drink

– Killerfish Hot Energy Drink Test –

Im Rahmen meiner Mega-Testwoche will ich euch heute den Killerfish Hot Energy Drink vorstellen.

Äußerlichkeiten

Mit seiner auffälligen, leuchtend hellblauen Dose und dem markanten Logo schafft es dieser Energy Drink spielend, in den Regalen der Händler auf sich aufmerksam zu machen. Mein Interesse war bei diesem Design natürlich auch schnell geweckt, ich habe ja sowieso ein Faible für auffällige oder aber besonders elegant wirkende Getränkedosen.

Killerfish Energy Drink

So schaut die coole Dose aus

Doch was steckt hinter der spektakulären Kulisse? Ist der Killerfish Hot Energy Drink als Getränk ebenso cool wie die Aufmachung? Das galt es für mich auf jeden Fall zu testen.

Geruchstest

Der Geruchstest brachte schnell Klarheit, ich habe es hier mit einem Taurin Energy Drink zu tun. Und auch wenn er durchaus etwas fruchtiger und frischer riecht als manch andere Kollegen aus dieser Sparte, das Taurin riecht man doch deutlich raus.

Entsprechend hat er dann auch die allseits bekannte goldgelbe Farbe (in meinem Video nenne ich sie ein wenig anders, frei von der Leber weg).

Wie schmeckt er denn nun?

Jetzt geht es dem Killerfish Hot Energy aber an den Kragen, pardon, an den Geschmack. What you see is what you get, ist hier das Motto. Riecht nach Taurin, sieht vor allem nach Taurin aus und, jetzt kommt die riesige Überraschung, er schmeckt sogar typisch nach Taurin! Wie auch der Geruch, kommt der Geschmack etwas süßlicher und fruchtiger daher als vergleichbare Energy Drinks, eine besondere Note kann ich aber nicht ausmachen.

Killerfish Energy Drink

Killerfish Hot Energy

Fazit

Ich würde den Killerfish Energy Drink geschmacklich als solides Mittelmaß einstufen. Ich habe schon deutlich schlimmere Sachen getrunken, aber ein wirkliches Highlight ist er auch nicht. Einfach ein idealer Kick, vor allem auch an warmen Tagen oder wenn man mal kurzzeitig hellwach sein muss.

Und wo wir schon dabei sind, der Energie-Kick kommt geballt, direkt zu Anfang, flacht aber recht schnell wieder ab.  Eine langfristige Sache ist er also nicht, aber wenn man mal eine Stunde erhöhte Konzentration brauchen kann, dann macht man hier nichts falsch.

Und hey, das Design der Dose und das Logo: Der absolute Knaller!

Das große Finale

Nun will ich euch beglückwünschen! Ihr habt euch tatsächlich durch den Testbericht gelesen, obwohl ihr hier unten auch einfach das Video hättet ansehen und anhören können :D

Das ist nun mein zweites Testvideo, welches es auf Youtube geschafft hat, und ich denke es ist vor allem was die Qualität angeht, schon deutlich besser als das erste. Wie immer freue ich mich über jeden Kommentar (konstruktive Kritik ebenso wie pure Lobhudeleien), jedes Däumchen hoch und wer immer auf dem Laufenden gehalten werden will, darf mich natürlich gerne auch abonnieren.

Jetzt aber schnell zum Video, ich wünsche euch damit viel Spaß :D

 

 

PS: Es wird in der nächsten Zeit mit Sicherheit auch eine Verlosung mit ein paar Dosen Killerfish Hot Energy geben, das kann ich euch schonmal versprechen.

Bis dahin könnt ihr euch den Killerfish Hot Energy Drink unter anderem im Einzelhandel, aber natürlich auch bei Amazon kaufen und mal selbst probieren.

jogi

View more posts from this author
3 thoughts on “Killerfish Energy Drink Test
  1. Rüdiger Haungs

    Hehe dann is ja gut das ich den Bericht sehr gerne gelesen habe :) ich hoffe das mit dem Video klappt noch ! Aber alles in allem ein sehr guter Bericht :) auf das Gewinnspiel freu ich mich auch schon ! Aber extra kaufen werd ich mir das dann doch nicht ;)

     
    Reply
  2. Pingback: Energy Drink im Test. Free Energy! | jogi-testet.de

  3. Christian D.

    „Wer die Taurin-Energie-Drinks kennt, weiß ja wie die schmecken“ ;)
    Das sagt ja schon alles :P
    Okay ich hab nur mal Monster probiert, aber mir schmeckt das einfach nicht so, aber nun gut.

    Aber ja! Das Logo sieht wirklich cool aus!

     
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*