Jogi testet Produkte, Shops, Service, Neuheiten, Lebensmittel, Technik…alles!

Cocktails 2 Go – Shatler’s sucht die Herausforderung

Cocktail 2 Go

Cocktails 2 Go im Test! Was kann der Cocktail für die Handtasche?

Cocktails sind doch der eigentliche Grund, warum wir im Sommer gerne in der Sonne schwitzen und in den kälteren Jahreszeiten in miefigen Bars unsere Zeit totschlagen. Klingt das ein wenig melancholisch oder gar depressiv? :-o Okay Moment, lasst es mich anders formulieren.

Im Sommer versüßen uns Cocktails die heißen Tage und warmen Abendstunden, in allen anderen Jahreszeiten wärmen sie uns und tragen zum trendy Lifestyle bei. Abends mit Freunden in einer Bar feiern, unter dem Sonnenschirm (und das am besten direkt am Meer) gemeinsam Cocktails schlürfen…this is our way of life!

Klingt schon irgendwie besser, ne?

Wie dem auch sei, lassen wir die literarischen Ausschweifungen und kommen zum Punkt: Ich teste für euch zwei Cocktails von Shatler’s!

Cocktails 2 Go

Hübsche Verpackung

Die Überschrift ist ja schon ein wenig kritisch, ne?

Vielleicht wirkt das so, ja. Und wenn, dann ist das allerdings keine Kritik an Shatler’s im Speziellen, sondern an allen Cocktails 2 Go im Allgemeinen.

Auf die Gefahr hin, dass die Einleitung länger wird als der eigentliche Testbericht, will ich euch kurz erklären, warum ich mit einem unguten Gefühl an diesen Test herangehe:

Ich liebe Cocktails! Das ist per se nichts schlechtes und eigentlich sollte ich mich somit doch auch auf diesen Test freuen, oder? Naja, leider eher nicht. Natürlich freue ich mich immer darauf, neue Produkte zu testen, es gibt da allerdings ein Problem. Da ich sowohl neue Produkte als auch Cocktails liebe, nehme ich immer und überall jegliche Cocktails 2 Go mit, wenn ich denn welche finde, die ich noch nicht probiert habe.

Cocktails 2 Go

Rückseite mit Schnellanleitung

Jedes Mal bin ich voller Hoffnung, dass es endlich mal ein Hersteller schafft, die Frische und den atemberaubenden Geschmack selbstgemixter Cocktails in eine Flasche/Dose abzufüllen. Natürlich muss man generell Abstriche machen, sobald etwas abgefüllt und haltbar gemacht wird, aber ihr wisst sicher was ich meine.

Bisher wurde ich ausnahmslos von allen, wirklich allen, Cocktails 2 Go absolut enttäuscht! :( Oft ist es sogar so, dass sie sich nicht damit zufrieden geben einfach nur nicht besonders spektakulär zu schmecken, meistens war es tatsächlich ziemlich widerlich, was den Geschmack angeht. Wie dem auch sei, ich bin jedes Mal auf’s Neue gespannt, ob es endlich ein Hersteller schafft, mich diesbezüglich zufrieden zu stellen – und das ist leider verdammt schwer. :D

Bei den Cocktails von Shatler’s habe ich da allerdings ein bisschen mehr Hoffnung, denn dieser Hersteller hat sich auf die Fahnen geschrieben, genau das umsetzen zu wollen, was auch ich gerne bei Cocktails 2 Go finden würde. Cocktails in Barqualität zum Mitnehmen und zu genießen, wo immer man will.

Cocktails 2 Go

Die Cocktails meiner Wahl

Langsam aber sicher in Richtung Praxistest

Lange Anleitung, aber ich wollte euch „kurz“ meinen Standpunkt zu diesem Thema darlegen.

Nun habe ich also das kleine Paketchen von Shatler’s vor mir liegen. Die Verpackung ist sehr hübsch gestaltet, überaus ansprechend und verspricht schonmal eine gewisse Qualität. Übrigens will ich positiv anmerken, dass daran nichts geklebt ist, es handelt sich zu 100% um einen Faltkarton. Sehr vorbildlich!

Die Cocktails selbst sind in CartoCans abgefüllt. Diese sehen nicht nur schick aus, sondern sind auch FSC-zertifiziert und bieten darüber hinaus einige weitere Vorteile, die ihr gerne auf der Homepage von Shatler’s nachlesen könnt.

Vorbereitung ist das halbe Leben, oder wie war das?

Wie es sich gehört, habe ich zum Test zwei Gläser gut mit Crushed Ice gefüllt und dann den vorher gut geschüttelten Cocktail darübergegossen. In mein Mojito-Glas kamen außerdem noch ein paar frische Minzblätter auf Mutter’s Garten. Dazu jeweils einen Strohhalm und fertig. Endlich probieren!

Cocktails 2 Go

Na, wenn das mal nicht lecker aussieht…

Virgin Mojito

Neben dem Virgin Mojito bietet Shatler’s noch einige andere alkoholfreie Coktails 2 Go an, als da wären: Virign Colada, Wake Up, Havanna Juicer und der San Francisco.

Weißer Rum und Minze, dazu Crushed Ice und noch mehr Minze – Das kann doch nur schmecken, oder?

Ich war auf jeden Fall sehr positiv überrascht. Der Geschmack ist tatsächlich wunderbar, kommt an die Barqualität heran! Das ist dann mein erster Cocktail 2 Go der geschmacklich überzeugen kann. Leider ist er abgesehen vom Geschmack unglaublich süß. Zu süß. Das trübt meine Freude etwas, mit einem Schuss Wasser oder Mineralwasser findet da aber sicher jeder seine perfekte Mischung.

Für den Virgin Mojito gibt es also ein Däumchen nach oben, mit kleinen Abstrichen. Denn wenn ich jedes Mal noch Mineralwasser mitnehmen muss, dann hat sich das mit den Cocktails 2 Go auch schnell erledigt.

Cocktails 2 Go

Sex on the Beach

Sex on the Beach

Die von Shatler’s angebotenen Cocktails 2 Go mit Alkohol sind neben dem Sex on the Beach auch noch:Caipirinha, Havanna Special, Mai Tai, Long Island Ice Tea, Mojito, Pina Colada, Swimming Pool, Zombie und den Tequila Sunrise.

Hier waren die Zutaten nur der Cocktail und das Crushed Ice. Der Sex on the Beach ist eine Kreation aus Wodka (lecker! :D), Pfirsich und Orange. Normalerweise vertrage ich Produkte mit und aus Orange nicht sonderlich gut, aber hier gab es keine Probleme.

Dieser Cocktail 2 Go kam nicht nur bei mir, sondern auch bei meinen Mittestern super an. Der Alkoholgehalt liegt bei etwa 12%, der kommt aber sehr angenehm daher. Trotz den heutigen Temperaturen von über 30 Grad, ging es allen Testern nach dem Genuss noch sehr gut, ich selbst habe den Alkohol eigentlich kaum bis gar nicht gespürt.

Geschmacklich ist der Sex on the Beach einfach top! Den habe ich auch frisch gemixt nur selten besser getrunken, auch wenn ich normalerweise zu anderen Cocktails neige. Für warme Tage wie heute, ein super Produkt. Schöne Farbe, sehr lecker, man schmeckt die Qualität. Beide Daumen hoch für diesen Cocktail 2 Go.

Fazit

Es ist soweit, ich muss das erste mal Cocktails 2 Go, beziehungsweise den Hersteller dieser Cocktails, positiv bewerten. Bis auf die übertriebene Süße des Virgin Mojito stimmt hier wirklich alles! Die ersten Cocktails 2 Go die man auch wirklich Cocktails nennen kann.

Ich werde demnächst auf jeden Fall auch die anderen angebotenen Cocktails 2 Go noch ordern müssen, um auch den Rest mal probieren zu können. Wenn ihr auch Interesse habt, könnt ihr auf der Homepage des Herstellers bestellen und euch dort noch weiter umschauen. Neben den Cocktails 2 Go gibt es noch viele andere (vermutlich ebenso leckere) Sachen.

 

Nachtrag: Mein Testbericht hat Anklang gefunden und ihr könnt ihn nun auch auf der Homepage von Shatler’s Cocktails finden. Sowohl in den Meinungen zum Sex on the Beach als auch bei den Meinungen zum Virgin Mojito :)

jogi

View more posts from this author
6 thoughts on “Cocktails 2 Go – Shatler’s sucht die Herausforderung
  1. Sanne

    Da ich das unglaubliche Glück hatte, auch mittesten zu dürfen, muss ich meine Meinung auch noch kurz kundtun: Zum Mojito ist bereits alles gesagt, der Sex on the beach war mir persönlich zu „tussig“. Das könnte allerdings auch daran liegen, dass ich alles, was geschmacklich Richtung Prosecco geht, einfach nicht mag. Der Pfirsichlikör macht das ganze schon recht weiblich-sanft. Aber falls ich nochmal eingeladen werde, trinke ich natürlich gerne wieder mit ;)

     
    Reply
  2. jogi

    Das wirft jetzt aber ein seltsames Licht auf mich, da mir der tussige Drink echt geschmeckt hat :D
    Gerne wieder, immer wieder gerne ;-)

     
    Reply
  3. Katharina

    Ich persönlich meide Alkohol aus der Dose da diese nicht immer schmecken. Aber mich interessiert dieses Produkt durch diesen Bericht und mal schauen ob ich es auch mal Teste ;)

     
    Reply
  4. Christian D.

    Hatte auch schon mal Cocktails aus der Dose, aber ich muss, wie du ja auch sagtest, dass sie mir leider nicht so geschmeckt hatten.
    Jedoch lag es weniger an der Dose, sondern mehr daran, dass es mir zu künstlich geschmeckt hatte … Aber nun ja… ich denke immer wenn sich die Sachen halten können wird es schon irgendjemand geben, der das „mag“ und kauft, ich würde mich aber nicht dazu zählen.

     
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*