Jogi testet Produkte, Shops, Service, Neuheiten, Lebensmittel, Technik…alles!

Black Forest and Friends

Black Forest

Black Forest and Friends – Ein Online-Shop, charmante Produkte, besondere Menschen

Black Forest

Was versteckt sich denn da?

Ich gebe zu bedenken, dieser Bericht könnte ein wenig ausufern, ich hoffe ihr habt ein gewisses Maß an Zeit mitgebracht. Zur Belohnung gibt es aber auch noch ein Gewinnspiel für euch, also schnell mal alle Termine für die nächsten 30 Minuten canceln, das Smartphone in den Flugmodus schicken, ruhige Musik auflegen, das Licht dimmen und dann könnt ihr euch, ganz unbeschwert, mit mir auf eine Reise in meine Heimat machen.

Vorab eine kleine Anekdote: Einmal begab es sich, dass ich meine (mittlerweile Ex-) Freundin im Ruhrgebiet besuchte und anschließend sind wir gemeinsam mit dem Zug zur mir in den Schwarzwald gefahren. Die letzte Stunde der Zugfahrt war eine Reise voller „OHs und AHs“.

Lautsprecher-Durchsage: „Sehr geehrte Fahrgäste. Wir begrüßen Sie an Bord der Schwarzwald-Bahn von…über…nach. Ladies and gentlemen, we welcome you on black forest railway“ …meine Begleitung schaut mich erstaunt und entzückt an. Persönliche Begrüßung der Fahrgäste? Das kannte sie aus dem Ruhrgebiet gar nicht.

Die Landschaft die an uns vorbeizog, da muss ich wahrscheinlich gar nicht drüber reden, die war sowieso atemberaubend für sie. Okay, auch im Ruhrgebiet gibt es hier und da grüne Fleckchen, Parks und auch Wälder…aber der Schwarzwald ist einfach Natur pur.

Sprachlos war sie dann kurz vor Ende unserer Reise. Ich muss anmerken, wir saßen in einem der Fahrrad-Abteile wo an jeder Zugseite einige Sitze aufgereiht sind und sich die beiden Sitzreihen gegenüberstehen. Hier findet man oft Reisende mit ihren Fahrrädern, riesigen Gepäckbergen und Kinderwägen. Wir sitzen also da und plötzlich reißt sie die Augen auf und ihre Kinnlade klappt runter und kommt dem Boden gefährlich nahe. Erst verstand ich gar nicht was los ist, bis ich gegenüber von uns eine junge Mutter erblickte, die es doch tatsächlich gewagt hatte, inmitten der Mitreisenden ihre Brust zu entblößen und ihr Baby zu stillen. Im Ruhrpott scheinbar undenkbar, im Schwarzwald stört sich daran niemand. Die Mutter nicht, das Baby sowieso nicht und die Mitreisenden fühlen sich ebenso nicht gestört (und niemand hat gegafft, das will ich mal betonen). Vielleicht ticken die Uhren im Schwarzwald doch noch anders. Oder haben wir es einfach geschafft uns in dieser kalten und egoistischen Zeit ein Stück Menschlichkeit zu bewahren? Nachdem das Baby fertig gestillt ist, wird es wieder in den Kinderwagen gelegt. Der (wildfremde) Nebensitzer der jungen Mutter blödelt mit dem Baby herum, das Kleine quiekt vor Glück und die Mutter kann sich eine kleine Auszeit gönnen. Business as usual, this is Black Forest.

Black Forest

Black Forest Messenger Bag

Zum Vergleich: Einmal bin ich spontan ins Ruhrgebiet gefahren, wollte sie überraschen und wollte dort dann erstmal spontan eine Unterkunft suchen und am nächsten Tag erst zu ihr. Tja, dass es dort wohl keine Gästezimmer gibt (die gibt es hier an jeder Ecke), kann man dem Ballungsgebiet kaum ankreiden. Was aber wirklich erschreckend für mich war: Habe ich Leute auf der Straße angesprochen um nach dem Weg oder Unterbringungsmöglichkeiten zu fragen, dann konnte ich froh sein, überhaupt eines Blickes gewürdigt zu werden. Die meisten scheinen einfach nur Angst vor einem „Fremden“ gehabt zu haben, sind wortlos weitergeeilt und ließen mich kurzzeitig an meinem zweifellos vorhandenen Charme zweifeln. Nun ja, nicht dass ihr denkt, ich schere hier alle über einen Kamm, aber diese beiden Erlebnisse sind so gegensätzlich und dienten auch einfach gut als Einleitung zu diesem heutigen Testbericht. Keine Sorge liebe Ruhrpottler, ich habe dort auch einige sehr herzige und nette Menschen kennenlernen dürfen, ich habe also keine generellen Vorbehalte seither. ;-)

Nun, wie schlage ich jetzt den Bogen zu diesem Testbericht? Ganz einfach, ich bohre nochmal nach! Diese Menschlichkeit, Herzlichkeit, Nächstenliebe, die Natürlichkeit, Unbekümmertheit, die Wärme in den Herzen der Schwarzwälder…das durfte ich nun schon von vielen „Auswärtigen“ hören, es muss also tatsächlich auch etwas dran sein.

Black Forest

Macht auf jeden Fall eine gute Figur

Lange Rede, kur…naja, mal sehen :D

Et voilá! Nun bin ich endgültig angekommen, denn diese erwähnten und ausführlich beschriebenen Eigenschaften, die habe ich auch bei Black Forest and Friends wiedergefunden. Black Forest and Friends, das ist ein sehr sympathisches Unternehmen mit Sitz in…richtig, Hamburg. Verwirrt?! Tja, es gibt eben eine Menge Leute die den Schwarzwald nicht nur kennen- sondern auch lieben gelernt haben. Die liebenswerte Cindy, mit der ich eMail-Kontakt hatte, ist in Freiburg geboren und aufgewachsen und immer noch verwandtschaftlich tief im Schwarzwald verwurzelt, so dient beispielsweise eine ihrer Großtanten aus Villingen-Schwenningen (das liegt nicht weit von mir) als Namensgeberin für eins der Produkte von Black Forest and Friends. Ein anderes ist nach der Oma aus Freiburg benannt. So ist das Label Black Forest & Friends unter anderem auch aus Heimweh entstanden. Ihr seht, auch von Hamburg aus kann die Schwarzwälder Authentizität transportiert werden. Diese familiären Beziehungen tragen auch viel dazu bei, dass ich Black Forest and Friends schon von Grund auf sympathisch finde, bevor ich überhaupt ein einziges Produkt auch nur angefasst habe.

 

Der Schwarzwald und seine Freunde

Woran denkt beispielsweise ein Amerikaner oder ein Japaner, wenn er an den Black Forest denkt? Ich habe den Feldversuch gemacht (genügend Touristen hat es hier ja) und da ging es dann vor allem um die Natur, den Wald und für den Schwarzwald typische Dinge wie den berühmten Bollenhut, Trachten und die Schwarzwälder Kirschtorte. Das prägt den Schwarzwald und das prägt auch die Produkte von Black Forest and Friends – Da weiß man auch direkt, woran man ist. Ich habe mir einige Produkte von Black Forest and Friends näher angeschaut und will euch diese nun im Folgenden vorstellen. Und wie gesagt, ihr könnt auch einige tolle Sachen gewinnen! :)

Black Forest

Am besten mal vergrößert anschauen ;-)

Ein Silberling aus dem Schwarzwald

Fangen wir an, mit diesem liebevollen Accessoir, einem silbernen Anhänger aus 925er Sterling Silber und Halbedelsteinen.

Der Anhänger ist sehr fein und sauber gearbeitet, macht einen tollen Eindruck, schick und doch schlicht. Man kann ihn entweder als Armband, als Halskettchen oder auch als Blickfang an verschiedenen Produkte wie zum Beispiel auch am Smartphone verwenden. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und der hochwertige Anhänger wertet alles auf, an dem er dran hängt.

Black Forest

Die Messenger Bag Berta

A message from black forest

Hier seht ihr die Messenger Bag Berta, mit modernem Black Forest Motiv. Ja, der Hirschbock trägt einen der berühmten Bollenhüte! ;D

Mit etwa 35cm in der Breite und 30cm in der Höhe bietet die große Berta eine Menge Platz. So kann man bequem einen Laptop und noch einen Ordner dazu verstauen, ohne in’s Schwitzen zu kommen. Im zusätzlichen Innenfach können auch allerhand Kleinigkeiten verstaut werden, die nicht lose in der Tasche herumfliegen sollen.

Die Messenger Bag Berta macht nicht nur äußerlich, sondern auch qualitativ eine gute Figur und stellt einen klaren Farbklecks, im Einheitsbrei der schwarzen und braunen Umhängetaschen dar. Außerdem will ich noch den tollen Klettverschluss hervorheben. Nicht, dass dies eine Innovation bei Umhängetaschen wäre, aber hier wurde ein wirklicher guter Klettverschluss angebracht, der hält die Tasche bombenfest zu, ohne dass man beim Öffnen Gefahr läuft, dann Verschlussstreifen abzureißen.

So ist die Messenger Bag Berta von Black Forest and Friends jeder Situation gewachsen und sieht dabei auch noch toll aus.

Black Forest

Die große Berta

Nachhaltigkeit – Das ist der Schwarzwald!

Anders, als man das von vielen anderen Fashion-Labels kennt, werden die Produkte von Black Forest and Friends nicht irgendwo in China produziert, in einer kleinen miefigen und stickigen Lagerhalle in der die 300 zusammengepferchten, minderjährigen Chinesen giftige Dämpfe noch und nöcher einatmen. Nein, Black Forest and Friends lassen in Europa produzieren und das zu fairen Löhnen und von erwachsenen EU-Bürgern. Natürlich spiegelt sich das im Endeffekt auch im Preis der Produkte wieder, aber das sollte es einem doch wert sein, zumal die Qualität auch entsprechend hochwertig ist.

Apropos Qualität, schauen wir uns doch die Taschen mal genauer an.

Eine große Schwachstelle solcher Produkte sind immer wieder die Reißverschlüsse. Hier wurde der Qualitätsstandard ebenfalls hoch angesetzt, so muss man hier keine Angst haben, dass diese nach dreimal Öffnen und Schließen nicht mehr zu gebrauchen sein könnten.

Die Vorderlasche der Messenger Bags ist aus Plane hergestellt, nicht etwa aus Plastik. Diese Plane ist sehr strapazierfähig, verfärbt sich nicht, ist leicht abwaschbar, reißt nicht und ist super stabil. Eine tolle Sache, extrem langlebig und robust.

Der Schultergurt der Taschen ist verstellbar und verfügt über einen Trageriemen für erhöhten Tragekomfort.

Neben der roten Handytasche findet man in den Messenger Bags auch noch eine zusätzliche Innentasche und einen Karabiner um eben die beigelegte Handytasche, Schlüssel oder sonstiges daran zu befestigen.

Und wo wir schon beim Innenleben sind: Das Innere der Taschen ist rot. Ja, richtig gelesen, rot! Das passt nicht nur perfekt zum Schwarzwald (zur Erinnerung: Die typische Abbildung der Bollenhüte zeigt normalerweise auch rote Bollen), sondern trägt vor allem dazu bei, dass man in der Tasche auch findet was man sucht. Einige kennen das vielleicht, sie öffnen ihre (Hand-)Tasche und vor ihnen öffnet sich ein schwarzes, dunkles Loch in dem man absolut nichts finden kann. Abhilfe schafft hier eben das rote Innenleben, man findet seine Sachen deutlich leichter, egal wie voll man die Tasche gestopft hat. Eine klasse Idee auf jeden Fall, muss man anerkennen.

Black Forest

Hier hat die schicke Klara Platz genommen

Also klara kann man’s nicht mehr machen

Diese kleine, braune Dame heißt Klara. Weil Klara auch auf Nachhaltigkeit und Naürlichkeit steht, lebt sie vegan, auf tierische Erzeugnisse wie Leder wird verzichtet.

Diesem Credo folgend besitzt Klara auch keinen bunten Aufdruck, sondern hat stattdessen ein geprägtes, farbloses Motiv. Das wirkt dann auf den ersten Blick nicht so auffällig wie das bunte Motiv der Berta, aber es sieht gerade im Zusammenspiel mit der schicken braunen Optik wirklich klasse aus. Hier springt einem die Natur förmlich entgegen. Optisch ist die Klara ein echtes Highlight an Understatement.

Auch Klara besitzt ein rotes Innenleben, welches einen guten Kontrast zum braunen Äußeren schafft und einen praktischen und bequemen Schultergurt.

Mir persönlich ist die Klara etwas zu klein, ich stehe eher auf die größeren Messenger Bags, aber meine Mutter war direkt begeistert als sie die Klara gesehen hat und so besitzt sie nun eine neue beste Freundin. :D

Black Forest

Das Motiv der Klara

Optisch bin ich aber absolut fasziniert von der Klara, ist auf jeden Fall mal was anderes und gefällt mir außerordentlich gut, wenn Black Forest and Friends diese in groß rausbringen würde – Ich wäre sofort dabei!

Ah, du bisch aba scho ä großes Meidle

Wie die Berta, kommt auch die Messenger Bag Meidle groß mit den Abmessungen von 35 x 30 cm daher und bietet damit ebenfalls Platz für einen Laptop, Ordner, ein paar Kleinigkeiten die man so braucht.

Black Forest

a großes Meidle

Das Motiv auf der Front ist ein anderes, aber ebenso auf den Schwarzwald bezogen, eigentlich sogar noch viel typischer. Denn dem großen Meidle hat Black Forest and Friends ein „großes Meidle“ (also eine Frau) mit dem typischen Schwarzwälder Bollenhut in rot spendiert.

Die Materialien sind ebenfalls die selben und können daher voll und ganz mit Robustheit und Langlebigkeit überzeugen, außerdem sind die Taschen sehr pflegeleicht.

Das große Meidle von Black Forest and Friends überzeugt mit gutem Tragekomfort, viel Platz, einem pfiffigen, modernen und doch irgendwo traditionellen Motiv und begleitet mich neuerdings durch meinen Alltag.

Black Forest

Bollenhut im Blätterwald

Black Forest and Friends, this is awesome!

Ich weiß nicht ob die Heimatverbundenheit da mitschwingt, sich das Unterbewusstsein einbringt und mir malerische Landschaften des Schwarzwaldes zeichnet oder ob es schlicht und ergreifend die Produkte von Black Forest and Friends sind, aber ich bin ein wenig verliebt.
Verliebt in die tollen Produkte, verliebt in die Firmen-Philosophie, verliebt in den Charme des Schwarzwaldes, der mir hier aus Hamburg entgegenschwebt.
Zugegeben, die Produkte von Black Forest and Friends sind nicht die günstigsten am Markt, aber Qualität hat auch ihren Preis. Und die Qualität stimmt hier auf jeden Fall, selbst ohne das Wissen, dass die Produkte in Europa und zu fairen Löhnen produziert werden.

Zudem punktet Black Forest and Friends mit einer ansprechenden, sympathischen Homepage, persönlichem und zuvorkommendem Kundenkontakt und die moderne Darstellung von traditionellen Motiven des Schwarzwaldes gefällt mir ebenfalls außerordentlich gut.

Das Gesamtpaket stimmt einfach.

Und wenn ihr nun ebenfalls begeistert seid, von den Produkten die ich euch hier vorgestellt habe, dann gibt es direkt hier drunter nun ein tolles Gewinnspiel für euch.

Allen, die sich nicht auf ihr Glück verlassen wollen, kann ich die Homepage von Black Forest and Friends ans Herz legen. Dort könnt ihr euch im Online-Shop die Produkte bestellen.

Oder aber ihr geht in einen der Shops, die Produkte von Black Forest and Friends anbieten, und überzeugt euch vor Ort von der Qualität. Wo es die Produkte gibt, könnt ihr hier in Erfahrung bringen.

Gewinnspiel für Freunde des Schwarzwalds

So, nun habt ihr tatsächlich bis ganz zum Ende durchgehalten und habt die Produkte von Black Forest and Friends etwas näher kennengelernt. Dank Black Forest & Friends darf ich nun auch ein bisschen was an euch verlosen. So gibt es hier auf dem Blog ein kleines Gewinnspiel, und auf Facebook noch ein etwas größeres.

1. Blog-Gewinnspiel:

Black Forest

Gewinnt einen Anhänger von Black Forest and Friends

Ihr wollt auch so einen tollen silbernen Anhänger mit Schwarzwald-Motiv haben? Dann hinterlasst mir unter diesem Beitrag einfach einen Kommentar und erzählt mir, was euch mit dem Schwarzwald verbindet, was ihr mit dem Schwarzwald verbindet oder auch einfach, wenn der Schwarzwald euch fremd ist. Unter allen sinnvollen Kommentaren wird dann per Zufall ausgelost und der glückliche Gewinner erhält den tollen silbernen Anhänger von Black Forest and Friends. Teilnameschluss ist der 31.10.2015 um 23.59h.

 

2. Facebook-Gewinnspiel:

Auf Facebook könnt ihr eine von 3 Messenger Bags im Wert von jeweils 70 Euro (Gesamtwert 210 Euro) gewinnen! Dabei gibt es 2x das Modell Meidle und 1x die Berta zu gewinnen. :)

Black Forest

Das hier gibt es auf FB zu gewinnen

Was müsst ihr dafür tun?

Natürlich freue ich mich auch über jeden, der den Beitrag teilt und seine Freunde zum Gewinnspiel einlädt, denn das hilft mir, auch in Zukunft tolle Gewinnspiele für euch organisieren zu können.

Das Gewinnspiel beginnt sofort und endet am 31.10.2015 um 23.59h. Teilnahmeberechtigt ist jeder, der bereits volljährig ist. Rechte sind ebenso wie der Rechtsweg wie immer ausgeschlossen, der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden, der Gewinner wird zufällig ermittelt.

Ich hoffe natürlich auf zahlreiche Teilnehmer, fleißiges Teilen, wünsche euch viel Spaß und vor allem viel Glück!

 

UPDATE: Die Gewinner!

Ich und auch Black Forest & Friends freuen uns riesig über die rege Teilnahme am Gewinnspiel und nun wird es Zeit die Gewinner bekannt zu geben. Hier auf dem Blog habe ich einen Zufallsgenerator bemüht, mir eine Zahl zwischen 1-100 ausgeben lassen und schlicht durchgezählt.

Über den silbernen Anhänger darf sich freuen: Maria

Black Forest

HGW Katharina Katinka Landherr!

Das Gewinnspiel auf Facebook habe ich mit der Fanpage Karma Glücksfee ausgelost. Bei 237 Likes für den Post wurden 197 Kommentare abgegeben, beide diese Kriterien erfüllt haben schlussendlich 182 von euch. Leider haben nicht alle auch meine und die Facebook-Seite von Black Forest & Friends geliked, daher musste ich mehr als dreimal die Karma-Fee bemühen, aber schlussendlich haben sich drei Gewinner finden lassen. :)

Black Forest

HGW Thorsten Forster!

Jeweils einmal eine Messenger Bag Meidle geht an: Katharina Katinka Landherr & Thorsten Forster

Über die Messenger Bag Berta darf sich freuen: Carina Neppe

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner! Bitte übersendet mir eure Anschrift innerhalb der nächsten 14 Tage (also bis 22.11.15) entweder hier per Kommentar, auf Facebook per PN oder per Mail an jo.schwer@web.de

Black Forest

HGW Carina Neppe!

 

Beste Grüße aus dem Schwarzwald,

Jogi

 

 

_____

*sponsored Post

jogi

View more posts from this author
36 thoughts on “Black Forest and Friends
  1. Doreen

    😂 Ich wurde mit 14 im Schwarzwaldurlaub von einen Schnauzer gebissen.. So bleibt mir der Urlaub immer in Erinnerung…

     
    Reply
    1. jogi

      Haha okay, das is natürlich mies. Mich hat mal so ein Dackel gebissen als ich 12(?) war…es sind immer die Kleinen ;D

       
      Reply
  2. Rene Stoldt

    Ich verbinde mit dem Schwarzwald Ruhe und Zeit abzuschalten :) dort gibt es sehr schöne Orte, die zum abtauchen einladen. Ich persönlich würde gerne öfter vor Ort sein, wohne aber leider weit weg. Aber im Januar gehts wieder hin. *frei*

     
    Reply
  3. Mila Bergmann

    so wie du es hier beschrieben hast lädt es ein gleich mal in den schwarzwald zu fahren. (wenns denn die zeit und möglichkeit zulassen würden ;) )
    ganz sicher eine reise wert um sagen zu können das ich nicht nur die roten bommels und die schwarzwälder kischtorte kenne, sondern auch mal die luft dort schnuppern konnte und auch die freundlichkeit der menschen :)

     
    Reply
    1. jogi

      Sollte man auf jeden Fall mal gemacht haben :) Der Unterschied was die Luft angeht ist richtig krass, habe ich auch gemerkt, als ich im Ruhrgebiet in den Zug ein- und zuhause aus dem Zug ausgestiegen bin :D

       
      Reply
  4. Kathi Kerkling

    Ich war 2003 in der Nähe von Freiburg 6 Wochen in Reha das waren wirklich sehr schöne Wochen dort in Gengenbach im Schwarzwald !!!
    LG
    Kathi Kerkling

     
    Reply
  5. katharina

    Ich war mal im schwarzwald als kleines kind aber ich erinnere mich leider daran ganz und gar nicht :( aber diese schönheit der landschaften bleiben immer in meinm herzen :* und ich liebe diese bommelmützen :p und wenn ich schwarzwald höre denke ich an natur und leckaaaa essen :D

     
    Reply
  6. Kerstin Lehmann

    Einmal nachh Freiburg, einmal nach Kehl/Straßburg (ist das überhaupt im Schwarzwald?) gingen Betriebsausflüge. Leider kenne ich sonst nichts von deinem sehr schön beschriebenen Schwarzwald.
    Ach, im Europapak war ich auch schon.

     
    Reply
  7. Susi

    Mit dem Schwarzwald verbinde ich eine Mutter-Kind-Kur und einen wunderschönen Urlaub mit meinem Partner. Und natürlich den Europa-Park bei Rust!

     
    Reply
  8. Nicole

    Was ich mit dem Schwarzwald verbinde. Hmm war leider noch nie dort, aber ich verbinde auf jeden Fall die Schwarzwaldklinik mit dem Schwarzwald. Diese Serie hab ich als Kind geliebt und wollte dort auch immer mal hin. Irgendwann schaffe ich es. Es muss wirklich toll dort sein

     
    Reply
  9. Sylvia Ullrich

    mit dem Schwarzwald verbinde ich eine Urlaubs erinnerung als Kind eine tolle Bootsfahrt dort und super tolles Wetter der Schwarzwald ist eine Reise mit der Familie aufjedenfall wert

     
    Reply
  10. Pingback: Schwarzwald Maria Testbericht | jogi-testet.de

  11. Pingback: LEABAGS Oxford Umhängetasche aus Büffelleder | jogi-testet.de

  12. Christian D.

    Solche Taschen sind echt cool!
    Ich hab eine ähnliche auch aus so Planen.
    Die Motive gefallen mir jetzt zwar nicht so sehr. Aber finde cool, dass die sowas regionales machen!
    Sind aber schön groß. Allerdings habe ich bereits ettliche andere Taschen daheim :P

     
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*