Jogi testet Produkte, Shops, Service, Neuheiten, Lebensmittel, Technik…alles!

Rauchmelder Test – Avantek X-Sense SD10M

Avantek X-Sense SD10M Rauchmelder Test

– Avantek Rauchmelder Test –

Da man ja mittlerweile verpflichtet ist, sein Hab und Gut mit Rauchmeldern abzusichern, musste auch bei mir einer her, daher gibt es nun den Avantek Rauchmelder X-Sense SD10M im Test.

Da ich bisher noch nicht mit meinem Vermieter über das Thema gesprochen hatte, war ich ganz froh, von der Firma Avantek diesen Rauchmelder zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen zu haben. (Was meine Meinung nicht beeinflusst. Gerade in so einem sicherheitsrelevanten Bereich, braucht es ehrliche Meinungen!)

Avantek X-Sense SD10M Rauchmelder Test

Lieferumfang:
– X-Sense SD10M Rauchmelder
– Schrauben und Dübel zur Befestigung
– Bedienungs- und Montageanleitung (Englisch)

Avantek X-Sense SD10M Rauchmelder Test

Optik:
Wie auf den Bildern zu sehen, sieht der Avantek Rauchmelder sehr modern aus und ist aus festem Plastik gefertigt. Die Oberfläche ist in weißer Klavierlack-Optik gehalten, die rote Alarmleuchte sticht ein wenig hervor.

Installation:
Der Rauchmelder wäre auch ohne Montageanleitung sehr leicht zu installieren, in der Anleitung finden sich aber noch wichtige Infos zur richtigen Platzierung, gerade bei mehreren Schlafräumen beispielsweise.
Mit dem mitgelieferten Zubehör ist der Rauchmelder in wenigen Minuten fest und sicher angebracht, absolut kein Problem…und ich habe zwei linke Hände :D

Avantek X-Sense SD10M Rauchmelder Test

Praxis und Alltag:
Nach der kinderleichten Installation blinkt die Kontrollleuchte alle 50-55 Sekunden kurz auf, man weiß also, er lebt noch (ich persönlich finde das kurze Aufleuchten gar nicht störend, auch im Schlafzimmer nicht. Wenn es stört, kann es aber auch helfen, den Rauchmelder so zu installieren, dass die Leuchte nicht in Blickrichtung des Bettes zeigt). Und generell lebt er sehr lange, der Hersteller verspricht eine Lebensdauer der fest verbauten Batterie von 10 Jahren. Danach muss man das Gerät dann komplett austauschen. Aber alle 10 Jahre mal 15 Euro in die Hand nehmen, um für die eigene Sicherheit zu sorgen, das sollte drin sein.
Nun aber zum eigentlichen Rauchmelder Test: Wer Angst hat, dass der Rauchmelder bei jeder Kleinigkeit anspringt, den kann ich beruhigen. Bei Zigarettenrauch passiert gar nichts (außer man raucht genau 2cm unter dem Rauchmelder…) und auch wenn der Grillrauch des Nachbarn in die eigene Wohnung zieht, löst er nicht aus. Ich habe ein bisschen rumprobiert, und bei einem „normalen“ Feuer (keine Sorge lieber Vermieter, habe in sicherer Umgebung getestet :D), löst er sicher aus und kann bei Fehlalarm auch ganz einfach durch einen Druck auf die Testleuchte wieder zum Schweigen gebracht werden. Da ich auch Rauchmelder kenne, die man bei einem Fehlalarm von der Decke holen muss um die Batterie zu entfernen, finde ich diese Funktionsweise einfach super.

Avantek X-Sense SD10M Rauchmelder Test

FAZIT:
—–
+ Lange Lebensdauer
+ Schicke Optik
+ Einfache Installation (inkl. benötigtem Zubehör)
+ Bei Fehlalarm schnell und einfach zu deaktivieren
+ 85 dB Alarm (den hört man!)

– Anleitung gibt es nur in Englisch dazu.

Ich kann ja Englisch und habe daher auch keine Probleme damit, aber sehr sehr schade ist trotzdem das Fehlen einer deutschen Anleitung, das trübt den ansonsten super Eindruck dann doch immens. Wenn es um das eigene Leben, um das der Tiere und um unser Hab und Gut geht, dann sollten auch Menschen die vielleicht kein Englisch sprechen die Möglichkeit haben in die Bedienungsanleitung zu schauen, um den Rauchmelder optimal zu platzieren und die Funktionsweise zu verstehen.
Unglaublich schade also, auch wenn sich die Anleitung auch ohne perfektes Englisch verstehen lässt.

Euch fehlt auch noch die gesetzlich vorgeschriebene Sicherheit zuhause? Den hier vorgestellten Rauchmelder von Avantek gibt es zum Beispiel bei Amazon zu kaufen.

jogi

View more posts from this author
3 thoughts on “Rauchmelder Test – Avantek X-Sense SD10M
  1. Sanne

    ist in der Gebrauchsanweisung auch vermerkt, welcher Art die Batterie ist und dass sie nach der abgelaufenen Lebenszeit korrekt entsorgt werden muss?
    Interessant wäre auch das Herstellungsland?
    Ansonsten: guter, präziser Bericht.

     
    Reply
  2. jogi

    Es ist eine Lithium-Ionen-Batterie verbaut, Infos zur Entsorgug habe ich in der Anleitung keine gefunden.
    Das Produkt kommt aus China ;-)
    Uuuund danke :)

     
    Reply
  3. Christian D.

    Ab diesem Jahr sind sie ja nun Pflicht …
    In meinem Zimmer habe ich (noch) keinen.
    Früher als kleiner Bub habe ich immer geträumt und mir ausgemalt was ich machen würde wenns bei mir im Dachgeschoss brenen würde… hoffe nie dass das passiert.
    Gibt die Rauchmelder ja in verschiedensten Preisklassen, mich selbst würde glaub ein ständiges rotes blinken etwas irritieren … aber naja …

     
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*